Aktuell gibt es kaum ein anderes Thema - die Pandemie Corona bedroht nicht nur Wirtschaft und Gesellschaft durch ihre rasant wachsende Ausbreitung, auch die tatsächlich existierende Bedrohung des eigenen Lebens war seit langem nicht mehr so vielen Menschen auf einmal in dieser dratsischen Deutlichkeit klar wie heute. Und nun zeigt ein Naturgesetz in seiner brutalsten und doch einfachsten Art und Weise sein Gesicht: es gilt "survival of the fittest "- der stärkere überlebt. Was in vergangenen Zeiten völlig logisch war, ist für den verweichlichten Mensch von heute vollkommenes Neuland. Hat uns doch die urbanisierte Gesellschaft mit all ihren technischen Annehmlichkeiten, der Gleichmacherei jedes Menschen durch die fehlende Notwendigkeit des körperlichen Kämpfens als Überlebensgrundlage und die Abstraktion von der allgegenwärtigen Selbstverantwortung und den Erhalt des subjektiven Überlebens geraubt. Glaubt man der aktuellen Berichterstattung von vorderster Front, so sterben die Alten, Schwachen und Vorerkrankten Menschen einen qualvollen Tod. Ihr Körper schafft es nicht, mit den körpereigenen Abwehrstoffen gegen das neuartige Virus anzugehen. Heute bekommt der Begriff „Biohacking“ eine ganz neue Bedeutung. Wurden Menschen, die ihren Körper und somit ihre Gesundheit mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten optimiert haben, bislang oft müde belächelt, so gehören die Verfechter dieser Lebensart heute zu den absoluten Gewinnern. Denn wer statt „Netflix and Chill“ lieber eine große Runde Joggen war, Gewichte gestemmt statt Eis geschlemmt und sein Geld statt in der Eckkneipe seines Vertrauens lieber in hochwertige Nahrungsmittel und sinnvolle Supplements investiert hat, gehört heute zur gesellschaftlichen Topelite. Denn ein starkes Immunsystem fungiert im Zweifel als körpereigene Biowaffe im Kampf ums Überleben. Wer auf dieses Pferd gesetzt hat, der kann im Notfall den Joker ziehen im Kampf um sein Leben oder seinen Tod. Für uns ist schon sehr lange klar: das einzige wirklich ehrenhafte Statussymbol ist ein starker, gesunder und schlanker Körper. Er kann nicht gefälscht werden und ist mit stetiger und harter Arbeit und Disziplin verbunden. Das Virus fragt nicht nach dem Kontostand, dem Immobilienportfolio oder dem Wert der Armbanduhr - in Zeiten der Corona Epidemie ist ein starker, gesunder Körper leider das Einzige, was unser  Leben am Ende wirklich retten kann.

Sarah-Louise Halcour